-------------------------------------------------------------------------------------------------
------------------------------------------------------------------------------------------
Tennisvereinsmeisterschaft

Florian Pehl (3. von rechts) wehrte den Ansturm der Juniorenspieler bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft der Tennisabteilung des VfB Bach erneut ab. Der Seriensieger holte sich  zum wiederholen Male souverän den Titel des Vereinsmeisters. 14 Teilnehmer gingen bei den Herren an den Start, um sich am Donnerstag und Freitag für die am Samstag stattfindenden Finalspiele zu qualifizieren. Dabei kam es bereits im Viertelfinale zu einer reizvollen Begegnung zwischen Vater und Sohn. Sascha Killinger behielt mit 6:3 und 6:1 die Oberhand über seinen Filius Marco. Neben den erwartungsgemäß auf Platz eins und zwei der Setzliste geführten Florian Pehl und Julian Ziegler, qualifizierte sich noch Kilian Fisch für die Semifinals. Hier bezwang Julian Ziegler mit 6:2 und 6:2 seinen Kontrahenten Sascha Killinger ebenfalls in zwei Sätzen, wie Florian Pehl der sich mit einem 7:6 und 6:1 gegen Kilian Fisch durchsetzte. Ebenfalls deutlich verlief das Finale, wo sich Florian Pehl keine Blöse gegen Julian Ziegler gab. Am Ende stand ein 6:1 und 6:3 für Pehl auf der Anzeigetafel. Enger ging es im Spiel um Platz drei zu. Sascha Killiner brauchte drei Sätze um Kilian Fisch mit 6:3, 3:6 und 10:6 nieder zuringen. Abteilungsleiterin Andrea Bauer gratulierte den Finalisten und  freute sich über einen reibungslosen Turnierverlauf, der mit einer Grillfeier bei perfektem Sommerwetter auf der Terasse des VfB-Sportheims seinen Ausklang fand.

Nachwuchsförderung im Tennisverein Bach
Foto: Arbeit an der jüngsten Basis, um den Fortbestand der Abteilung zu sichern, leisten Sepp Schweiger und Florian Pehl beim Tennistraining in der Mehrzweckhalle.

Intensiv an ihrer Basis, sprich dem Nachwuchs, arbeiten seit einigen Monaten die Verantwortlichen der Tennisabteilung des VfB Bach. Nach einigen sportlichen Erfolgen im Nachwuchsbereich konnte die Abteilung im letzten Sommer wegen fehlender Kinder im passenden Alter keine Kleinfeldmannschaft an den Spielbetrieb schicken. „Es wird ein weiter und geduldiger Weg sein, bis wir wieder eine U9-Kleinfeld oder U10-Midcourtmannschaft an den Start schicken können“, sagte damals Jugendleiter Sepp Schweiger. Doch der umtriebige Nachwuchscoach drehte an den richtigen Stellschrauben und lies seinen Worten auch Taten folgen. Noch im Sommer 2013 erhielten mehrere Mädchen und Jungen im Alter von vier bis sieben Jahren bei einem eigens zusammengestellten Tenniskurs ihre ersten Grundlagen im Tennissport. „Das ABC der Ballschule, weil damit ein erfolgreiches Tennisspiel auf einer breiten Basisausbildung leichter fällt, war der Einstieg“, berichtete Schweiger. Die Kinder waren mit Feuereifer bei der Sache, natürlich wurden auch allgemeine sportliche Voraussetzungen wie Kondition, Konzentration und Koordination geschult. Jetzt, einige Monate später ist der Nachwuchs immer noch mit Begeisterung dabei. „Um  die Mädchen und Jungen in ihrer sportlichen Entwicklung weiter zu fördern, trainieren wir während der Wintermonate jetzt auch in der Mehrzweckhalle“, erzählte Sepp Schweiger. Der vielseitige Umgang mit Bällen in Verbindung mit der Beinarbeit und die generelle Spielfähigkeit mit Bällen steht dabei im Vordergrund. Natürlich bauen die Trainer, neben Sepp Schweiger hilft auch Sportwart Florian Pehl fleißig mit, ebenso lustige Spiele ein und legen großen Wert auf eine abwechslungsreiche Übungsstunde. Eine Hilfe ist die kostenlose Nutzung der Halle. „Hier möchten wir uns natürlich bei der Gemeinde Bach bedanken“, sagten die beiden Trainer. Dennoch ist Geduld gefragt, sowohl bei den Nachwuchsspielern als auch bei ihren Übungsleitern. Die Kleinen sollen erst nochmals ein Sommer- und Wintertrainingscamp durchlaufen. „Unser Ziel ist es, im Sommer 2015 wieder eine Kleinfeldmannschaft für die VfB-Tennisabteilung an den Punktestart zu bringen“, bemühten Florian Pehl und Sepp Schweiger ein Zeitfenster, daß noch in der Ferne liegt.  

Abteilungsversammlung der Sparte Tennis mit Neuwahlen

Am Samstag, den 04. Januar 2014 fand die Abteilungsversammlung der Sparte Tennis inklusive Neuwahlen der Vorstandschaft statt.

Rückblick ins Jahr 2013

Für Furore sorgten die U-18 Junioren der VfB-Tennisabteilung im Jahr 2013 mit dem Gewinn der Meisterschaft in der Bezirksklasse Gruppe 1. Zur kommenden Sommersaison treten die Junioren somit in der höchsten Spielkasse der Oberpfalz an. „Sie stehen dann mit so renommierten Mannschaften wie dem TC Amberg am Schanzl auf den Platz“, war Christian Schweiger im Rahmen der Abteilungsversammlung mächtig stolz über den Erfolg des Nachwuchses. Möglich machten es die Spieler Lukas Bräu, Kilian Fisch, Fabian Götzfried, Marco Killinger und Julian Ziegler, die nur mit einem Minuspunkt behaftet, ihre Ligakonkurrenten dominierten. Zu Meisterehren kam auch die Herrenmannschaft in der Kreisklasse 2, freute sich Christian Schweiger.

Ausblick 2014

Für 2014 stellte Christian Schweiger den Mitgliedern einige geplante Maßnahmen vor. So soll die Sprenkelanlage auf beiden Plätzen erneuert werden, weiterhin ein Tennisplatz mit Flutlicht ausgeleuchtet werden. „Damit haben wir abends ein größeres Zeitfenster zum trainieren“, dachte Schweiger vor allem an die Berufstätigen, die oft erst später in das wöchentliche Training einsteigen können. Die Tennisabteilung wird laut Schweiger mit dem Flutlicht aber finanziell nicht belastet. „Die Kosten werden von mehreren Privatleuten gestemmt“. Im Laufe des Jahres müssen auch die Linien auf dem rechten Tennisplatz neu markiert werden. „Die Linien auf dem linken Platz hat Sascha Killinger bereits in 2013 fertig gestellt“, dankte der Abteilungsleiter seinem neuen Platzwart für dessen Arbeit.

Zur Nachwuchsförderung möchte Sepp Schweiger mit den jüngeren Mädchen und Jungen in den nächsten drei Monaten ein Hallentraining abhalten. Schweiger dachte dabei an 12 bis 14 Trainingseinheiten, am besten in der Bacher Mehrzweckhalle. „Das kostet uns nichts“, betonte der Jugendleiter, der sich aber erst mit der Gemeinde wegen der Hallenbelegung in Verbindung setzten will. „Die betroffenen Eltern der Kinder  werden zum Trainingsstart auf alle Fälle rechtzeitig informiert.“

Neuwahlen der Vorstandschaft

Im Zuge der Neuwahlen als Abteilungsleiter stellte sich Christian Schweiger  erneut für zwei Jahre der Verantwortung. Da auch die weitere Führungsmannschaft ihre Zusage gab, hatte Wahlvorstand Herbert Weigert leichtes Spiel bei der Ämtersuche. In Personalunion bleibt Andrea Bauer stellvertretende Abteilungsleiterin, führt gleichzeitig die  Kassengeschäfte. Bauer bezifferte den Mitgliederstand der Tennisabteilung auf 104 Personen. Als Schriftführerin verlängerte Andrea Pehl, das Amt des Jugendleiters hält weiterhin Sepp Schweiger fest in den Händen. „Hier kann ich auf die Unterstützung von Christina Niedermüller rechnen“, dankte Sepp Schweiger für die bereits zugesagte Hilfe beim Jugendtraining. Das längere Jahre verwaiste Amt des Platzwarts wurde zur Erleichterung des alten und neuen Abteilungsleiters endlich wieder besetzt. Sascha Killinger, bisher Sportwart der Abteilung sprang hier in die Bresche, als neuer Sportwart engagiert sich nun Florian Pehl.

Sascha Killinger, Christian Schweiger, Andrea Bauer, Florian Pehl, Andrea Pehl und Sepp Schweiger kümmern sich für die nächsten zwei Jahre um die Belange der VfB-Tennisabteilung. (von links nach rechts)